rentingforce Hilfe-Center

English     » rentingforce Website
Artikel anzeigen: Vorgangstypen

Vorgangstypen im Buchungsprozess

Anfrage: Durch eine unverbindliche Anfrage können Kunde und Agentur den Preis und die Verfügbarkeit für ein Vermietungsobjekt für einen bestimmten Zeitraum ermitteln.

Option / Reservation: Das Vermietungsobjekt wird für den gegegebenen Zeitraum reserviert. Bestätigt der Anbieter eine Reservierung, so wird das Vermietungsobjekt für einen bestimmten Zeitraum (dieser Zeitraum kann konfiguriert werden pro Vorgang) blockiert. Sollte in diesem Zeitabschnitt keine verbindliche Buchung erfolgen, verfällt die Reservierung automatisch wieder.

Buchung: Das Vermietungsobjekt wird verbindlich gebucht.

Weitere Vorgangstypen

Eine Blockierung bedeutet, dass ein Vermietungsobjekt im gewählten Zeitraum nicht zur Verfügung steht. Dies kann verschiedene Ursachen haben, beispielsweise die Nutzung durch einen Eigner, die Wartung, ein Defekt oder aber eine saisonale Pause.

Ein Transfer (gleichbedeutend zu Überführung) bedeutet, dass ein Vermietungsobjekt von einem Stützpunkt zu einem anderen Stützpunkt verlegt wird. Beispielsweise kann ein Objekt von Stützpunkt A zum Stützpunkt B verlegt werden, da am Stützpunkt A zu wenig Stellplätze zur Verfügung stehen.

Transfers sind nur bei mobilen Vermietungsobjekten verfügbar. Immobilien können selbstverständlich nicht bewegt werden.

 

Sie können Sonderangebote bequem über den Belegungsplan anlegen. Falls ein Sonderangebot zu einem Vermietungsobjekt, beispielsweise einer Yacht, zu einem bestimmten Zeitraum existiert, so überschreibt dieses automatisch den teureren Mietpreis, der vom eigentlichen Preiskatalog geladen wird.

Sonderangebote gelten nur für die angegebene Strecke im angelegten Vorgang. Im Falle einer anderen Strecke, wird der normale Preis aus dem Katalog geladen.

Wichtig: Beachten Sie, dass ein Sonderangebot abgeschlossen werden muss, damit es bei der Preisberechnung berücksichtigt wird.

Weiterlesen: Vorgänge

Made with by rentingforce
© 2020